So wird Ihr Garten bereit für den Frühling

Die Vorbereitungen für den Garten bezüglich des Frühlings beginnen bereits im Herbst.
Dazu gehört ein letztes Mal die Wiese oder den Rasen zu mähen, allerdings nicht zu kurz, damit bei einsetzenden Frost die Grasnarben nicht erfrieren. Genauso wichtig, ein letztes Mal vor Einsetzen der Wintermonate grob Moos und andere Unkräuter zu beseitigen. Dafür verwendet man am besten einen Vertikutierer, der Moos mittels spezieller Vorrichtung entfernt und dabei den Boden auflockert.

Vorhandenes Moos am besten am Komposthaufen entsorgen, am besten in Kombination mit schnell verfaulenden Küchenabfällen. Nachdem das Moos größtenteils beseitigt wurde, sollte man die bearbeitete Fläche mit Kalk bestreuen. Das verlangsamt weiteres Nachwachsen von Moos und sorgt dafür, dass Gras oder Rasen genügend Luft zum wachsen hat.

Bäume und Sträucher zuschneiden

Auch das gehört zu den Vorbereitungen vor dem Winter und sorgt dafür, dass bei Bäumen und Sträuchern gesunde Triebe nachwachsen können.

Schnittreste am besten zu einem größeren Haufen zusammen rechen, das sorgt dafür, dass Igel und andere Kleintiere ein Winterquartier finden können. Ebenfalls ist es möglich, übrig gebliebene Zweige oder Schnittreste mittels eines Häckslers zu verkleinern und ringsum von Bäumen und Sträuchern zu verteilen. Das sorgt für Düngung der Pflanzen und bietet zudem einen kleinen Schutz für das Wurzelwerk der Bäume bzw. der Sträucher.

Terrasse aufräumen

Auch dort müssen nicht winterharte Pflanzen verräumt und geschützt untergebracht werden. Meist bietet sich hierzu Platz in der Garage bzw. im Keller an, zumindest sollten diese Räumlichkeiten keine Minustemperaturen aufweisen. Auch winterharte Stauden oder Gewächse sollten mit Vlies oder Laub abgedeckt werden, das dient als zusätzlicher Schutz vor extremen Temperaturen oder Witterungsverhältnissen.

Gartenwege von Unkraut befreien

Auch auf die Gartenwege sollte geachtet werden, hier ist es vorteilhaft, zwischen den Kanten und Fugen Unkraut und Moos zu entfernen. Am besten erledigt man diese Angelegenheit mittels eines Fugenkratzers. Um vorschnelles Nachwachsen von Moos und Unkraut zu vermeiden, ist es nicht verkehrt, heißes Wasser versetzt mit Essig auf den Gehwegen zu vergießen. Dieser Vorgang hemmt das Wachstum von Unkraut und ist zudem eine preiswerte und umweltschonende Methode, um sich von diesen unerwünschten Gästen des Gartens zu entledigen.

Fazit: Das sind so im Großen und Ganzen die wichtigsten Schritte, die vor der kalten Jahreszeit im Garten vollzogen werden sollen. Wird das konsequent ausgeführt, kann man sich im kommenden Frühjahr wieder eines üppig wachsenden Rasens und blühender Blumen erfreuen. Auch die zugeschnittenen Bäume und Sträucher bedanken sich mit üppiger Blütenpracht und reicher Ernte.

Du magst vielleicht auch