Eine Bauherrenhaftpflicht beim Hausbau lohnt sich

Wer sich einmal mit dem Thema Versicherungen auseinandersetzt, wird schnell merken, dass es kaum einen Bereich des zwischenmenschlichen Lebens gibt, der nicht versicherbar ist. Ob im Straßenverkehr, am Arbeitsplatz, in der Mietwohnung, in der Arztpraxis oder für das Halten eines Hundes; überall da, wo Risikopotenzial für Missverständnisse und Auseinandersetzungen liegt, sollte auch ein entsprechender Versicherungsschutz bestehen. Einige Versicherungen sind dabei für jeden uneingeschränkt zu empfehlen, andere richten sich vor allem an bestimmte Personengruppen. Dazu zählt etwa auch die Bauherrenhaftpflichtversicherung. Diese wurde speziell für Bauherren geschaffen, also für jeden, der sich gerade bei der Durchführung eigener Bauvorhaben befindet.

Bei der Verwirklichung des eigenen Traums vom Eigenheim auch an andere denken

Ein eigenes Haus zu bauen ist bereits eine enorme finanzielle Belastung für die meisten Menschen. Dies steht jedoch in keinem Verhältnis zu den Kosten, die entstehen können, wenn durch die Bauarbeiten Menschen zu Schaden kommen. Laut Gesetz ist jeder für die Schäden verantwortlich, die er einem Dritten zufügt. Und gerade als Bauherr sollte man sich verdeutlichen, dass hier eine zusätzliche Gefahrenquelle geschaffen wird. Einen Bauherrn treffen verschiedene Pflichten. Dazu zählen die Auswahlpflicht, die Verkehrssicherungspflicht sowie die Überwachungspflicht. Wer diesen Pflichten nicht nachkommt und dadurch ein Schaden entsteht, der muss mit sehr hohen finanziellen Belastungen rechnen.

Ohne eine entsprechende Bauherrenhaftpflichtversicherung wird diese kaum zu tragen sein. Auf einer Baustelle sind meist mehrere Personen zugegen, die am Bauvorhaben beteiligt sind, oft herrscht hier ein kleines mit mittleres Chaos, für einen Bauherrn ist es meist nicht leicht, aber überaus wichtig, den Überblick zu behalten und die Gefahrenquellen abzusichern. Sollte dennoch etwas passieren, hilft die Bauherrenhaftpflichtversicherung. Bei einem Bauvorhaben muss viel beachtet werden, etwa auch, inwieweit die Verkehrssicherungspflicht auf Handwerker oder auch Architekten übertragen werden kann. Auch hier kann nur ein Expertenrat weiterhelfen. Daher sollte in jedem Fall eine Bauherrenhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Vergleichsportale helfen bei der Wahl der Bauherrenhaftpflichtversicherung

Wer sich für den Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung entschieden hat, hat bereits den ersten wichtigen Schritt getan. Nun muss nur noch die passende Versicherung gefunden werden. Hier muss niemand auf sich allein gestellt sein, denn spezielle Vergleichsportale halten die besten Tarife und Angebote bereit. Durch einen Versicherungsvergleich erhält man die nötige Hilfestellung, sich für ein passendes Angebot entscheiden zu können. Dabei lässt sich auch noch sparen, denn ermittelt werden die besten Preis-Leistungs-Verhältnisse. Dadurch lässt sich ein optimaler Versicherungsschutz erzielen, der jeden Bauherrn während der Bauphase ruhiger schlafen lässt. Denn nun kann auf einen starken Versicherungspartner vertraut werden.

Du magst vielleicht auch