Die Pilzsaison bricht an

Die Pilzsaison 2014 ist bereits in vollem Gange, doch welche Pilze dürfen wann gesammelt werden? Nicht alle Sorten sind essbar und zu jedem genießbaren Pilz gibt es in der Regel ein Gegenstück, der ihm zum Verwechseln ähnlich sieht. Pilze sollten nie ohne einen Fachmann zu fragen geerntet und gegessen werden.

In fast jedem Monat gibt es Pilze, die zwar essbar sind aber kaum Geschmack aufweisen. Einige Sorten sind bereits zu Frühlingsbeginn zu finden, doch die Monate April und Mai bringen die bekannteren Sorten hervor. Dann gibt es unterschiedliche Arten der Morchel und den blasigen Becherling. Wer es auf Steinpilze abgesehen hat, muss sich bis zum Mai gedulden.

Pfifferlinge gibt es ab Juni im Wald zu sammeln. Roh gegessen sollten allerdings beide Arten nicht, denn teilweise sind sie so giftig. Bei Pilzen kommt es meistens auf eine korrekte Verarbeitung an und darum ist der Experte hier der richtige Ansprechpartner.

Hauptsaison ist der Herbst

Die richtige Pilzsaison beginnt im Herbst und das erkennt jeder deutlich an den parkenden Autos am Waldrand. Mit Messer und Körben bewaffnet sieht man dann allerhand Leute im Wald auf der Suche nach den schmackhaften Pilzen. Bekannte Arten wie der Wiesenchampignon und der Wald Champignon haben nun ihren Auftritt. Diese Pilze sollten jedoch nur in den Korb, wenn sich der Sammler zu einhundert Prozent sicher ist, dass es sich wirklich um einen Pilz dieser Art handelt. Es passiert jedes Jahr wieder, dass der Champignon mit dem sehr giftigen und tödlichen Knollenblätterpilz verwechselt wird.

Ab September sammeln die Pilzfreunde dann die Marone, Herbsttrompete und natürlich Steinpilze und Pfifferlinge. Der Schwefelkopf, Hallimasch und Stockschwämmchen bilden die Schlusslichter der Pilz Zeit. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, denn einige sind nur gekocht oder gebraten ungiftig und genießbar.

Achtung: Giftig!!!!!!!

Pilze sollten wirklich nur gesammelt werden, wenn man sich sicher ist, dass es sich um einen essbaren Pilz handelt. Sie sollten auch nie zu lange gelagert werden, sondern am besten noch am gleichen Tage verzehrt werden. Im Zweifelsfall gilt immer, den Pilz lieber an seinem Platz lassen und auch einmal auf frische Pilze verzichten. Keiner sollte irgendein Risiko eingehen und dann im Krankenhaus aufwachen.

Du magst vielleicht auch