Die ewige Frage – Neubau oder Altbau?

Viele stellen sich die Frage, bevor es zur Umsetzung einer eigenen Immobilie kommt, ob es eher ein altes Haus mit Geschichte sein soll oder doch lieber ein Haus welches man selber baut, mit seinen eigenen Vorstellungen wo, welche Wand stehen soll. Wenn man sich für ein altes und renovierungsbedürftiges Haus entscheidet und kauft, sollte man die Vor- und vor allem die Nachteile nicht unterschätzen.

Auch wenn es augenscheinlich keiner großen Renovierung bedarf, liegt der Teufel im Detail. Überraschende Sanierungen wie elektrischen Leitungen, undichtes Dach, was man im Sommer bei der Besichtigung nicht sah, könnten dem vorab geplanten Budget ein großes Loch reißen.

Vorteil eines alten Hauses

Im Prinzip ist die Entscheidung für ein altes Haus nicht immer schlecht. Denn es kann sich als „Schnäppchen“ entpuppen, wenn z. B. die Sanierungskosten die man einplante, plötzlich nicht mehr so hoch sind. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand, ein altes Haus ist erschwinglich im Erwerb. Sanierungskosten könnten dem entgegen stehen. Die Doppelbelastung zwischen Mietwohnung und z. B. eines Neubaus fallen weg.

Weiterlesen

Hilfe! Was tun bei Ameisen im Haus?

Ameisen sind fleißige Lebewesen und spielen eine wichtige Rolle im Ökosystem. Allerdings werden sie im Garten leicht lästig, denn sie unterwühlen Terrassen und verteidigen Blattläuse, hierfür beißen sie Nützlinge wie Marienkäferlarven tot. Deshalb heißt es für zahlreiche Gartenbesitzer, ein zu viel ist alles andere als angenehm.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Ameisen

Um die Zeitgenossen nicht anzulocken, sollte es keinerlei Nistplätze geben. Daher ist es vorteilhaft, für das Setzen von Pflastersteinen keinen Sand zu verwenden, sondern Basaltssplitt. Ebenfalls nützlich, die Fugen mit Mörtel abdichten, das hilft nicht nur gegen Ameisen sondern auch gegen Unkraut. So vermeidet man vor allem die Ausbreitung der Schwarzen Wegameise.

Weiterlesen

Visitenkarte des Hauses

Der Vorgarten ist die Visitenkarte vom Haus

Das erste was jedem bei einem Besuch auffällt ist der Vorgarten eines Hauses. Er ist eine Art Visitenkarte und viele sind der Meinung, wenn es in einem Vorgarten ordentlich aussieht, ist das andere auch sauber. Seinen Vorgarten sollte man auf keinen Fall vernachlässigen und es ist angebracht, den Stil des Vorgartens an den des Hauses anzupassen.

Grundsätzlich lässt sich ein Vorgarten nach dem eigenen Geschmack gestalten, denn er hat keinen besonderen Zweck, er soll nur gut aussehen. Er dient in erster Linie dazu, einem selber und den Besuchern Freude zu bereiten. Ein paar Zwängen ist der Vorgarten jedoch untergeordnet. So, zum Beispiel, wenn ein Carport oder ein Parkplatz integriert ist. Außerdem darf nicht vergessen werden, dass der eher geschwungen verlaufende Weg zur Haustür beleuchtet sein sollte.

Alles das sind Dinge, an die man denken muss, wenn man einen Vorgarten einladend gestalten möchte, dabei jedoch nicht seine Funktionalität aus den Augen verlieren darf.

Weiterlesen

Dulden Sie Schädlinge nicht in Ihrem Haus

Viele dieser ungeliebten Plagegeister brauchen nicht erst in das Haus zu gelangen. Schutz bieten Fliegengitter, die vor Fenster und Türen angebracht werden. Mit ihnen ist man relativ sicher vor Mücken, Fliegen und Co. Fliegengitter gibt es im Baumarkt oder bei speziellen Händlern. Es kann selber eingebaut oder von einer Firma installiert werden. Das Angebot an Fliegengitter ist mit der Zeit groß und besser geworden, als noch vor ein paar Jahren.

Ungeziefer kann einem die Lust an einem schönen Sommer richtig vermiesen. Hat man auf dem Balkon keine Ruhe, geht es im Bett mit der Mückenabwehr weiter. Fliegen und Mücken brauchen dank einem Fliegengitter nicht sein. Doch, was ist mit den anderen Gästen, die keiner in seinen vier Wänden möchte?

Bettwanzen und CO

Die Bettwanze ist die meist gehasste Bettgenossin. Sie lebt im Bettgestell, Hohlräumen und sticht nachts zu. Es bilden sich Quaddeln auf der Haut und der Stich juckt. Sie überträgt keine Krankheiten, aber Allergiker können heftig reagieren. Bekämpft werden kann sie, indem Bettgestelle abgeklopft werden, dann die Wanzen in der Toilette entsorgen. Möchte man vorbeugen, die Gestell Beine mit Klebeband um wickeln, die Wanzen bleiben daran kleben. Wenn das nicht hilft, muss der Profi ran.

Weiterlesen

Sie ewige Frage – was ist besser: mieten oder kaufen?

Diese Fragen stellen sich viele Menschen in ihrem Leben. Vor allem bei jüngeren Personen dürfte diese Frage des Öfteren zur Sprache kommen, denn in jungen Jahren ist es noch wesentlich
leichter eine Immobilie zu erwerben. Über 40 % der Haushalte in Deutschland sind im Besitz einer Immobilie, mehr als in fast allen anderen europäischen Ländern. Diese Zahl bedeutet jedoch, dass es hierzulande mehr Mieter als Wohneigentümer gibt. Allerdings steigen die Mieten unaufhörlich und das vor allem in größeren Städten.

Daher ist die Frage: Immobilie kaufen oder mieten durchaus berechtigt. Es ist auch durchaus verständlich, dass sich viele Mieter nach eigenen vier Wänden sehnen. Doch wann darf sich ein Mieter einen Immobilienkauf überhaupt zutrauen? Der Mieten- oder- Kaufen- Rechner im Internet ermöglicht einen Vergleich und liefert dazu durchaus brauchbare Ergebnisse.

Weiterlesen

Damit die Türrahmen wieder glänzen

Im laufe der Jahre werden Türrahmen eben einfach nicht besser, der Lack blättert ab und der Anblick ist einfach nicht mehr schön. Nun wird es notwendig, die Rahen neu zu lackieren, was auch gar nicht so schwer ist. Es ist zwar nicht sehr kompliziert, aber dennoch mir relativ viel Aufwand verbunden. Hinzu kommt, dass wesentliche Punkte zu beachten gilt, um den Erfolg zu erzielen, der erreicht werden will. Man darf also nicht davon ausgehen, dass man den Pinsel in die Hand nimmt und loslegt. Denn bevor man streichen kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden.

Die Vorbereitungen

Damit der neue Lack am Türrahmen auch haften kann, ist es erforderlich das Holz anzuschleifen. Das kann entweder per Hand, oder aber auch mit einer Schleifmaschine erfolgen. Wird die Maschine verwendet, ist es gut, wenn diese über eine Saugfunktion verfügt, denn der Staub, der beim abschleifen, entstehen kann ist schon enorm. Wird über diese Funktion nicht verfügt, deckt man alle Möbel einfach gut ab. Das Holz am Rahmen muss immer nur angeraut werden, also nicht komplett abgeschliffen. Das Aufrauen genügt vollkommen aus. Um sich die Arbeit zu erleichtern, kann auch ein chemisches Produkt verwendet werden, das Mittel gibt es in Baumärkten zu kaufen.

Weiterlesen

der Blickfänger – Freistehende Badewanne

Wer in seinem Badezimmer Wert auf Luxus legt, der wird um eine freistehende Badewanne nicht herumkommen. Immer mit einem gewissen nostalgischen Charme verbunden, feiert dieses Badewannenmodell schon seit längerem erfolgreich sein großes Comeback und bereichert die Badezimmer mit Extravaganz und Luxus.

Von Beton bis Holz – eine freistehende Wanne bietet viele individuelle Möglichkeiten

Am einfachsten macht man sich den Austausch der herkömmlichen Wanne gegen ein freistehendes Modell, wenn dieser im Rahmen einer Komplettrenovierung des Badezimmers vorgenommen wird. Im Zuge dessen kann auch die Neuverlegung der Wasser- und Abwasserrohre durchgeführt werden. Auch Fliesen müssen höchstwahrscheinlich neu verlegt werden. Was die Auswahl des Badewannenmodells angeht, kann auf individuelle Vorlieben eingegangen werden.

Weiterlesen

Mit dem Herbst kommt das Laub

Im Herbst erstrahlt die Natur in ihrer Farbpracht. Sträucher und Bäume leuchten in goldenen und roten Tönen. Was so hübsch ausschaut, bedeutet für den Hobbygärtner viel Arbeit. Denn vor allem auf dem Rasen sollte das Laub nicht liegen bleiben, da ansonsten im Frühling gelbe Stellen drohen. Neben dem Rasen im Garten ist ebenso auf öffentlichen Gehwegen der Belag aufgrund von Rutschgefahr regelmäßig zu räumen.

Hauseigentümer hat Laub zu beseitigen

In erster Linie ist der Grundstücks- oder Hausbesitzer verantwortlich. Wenn das Gebäude von Mietern bewohnt wird, delegiert der Eigentümer dies oft über den Mietvertrag weiter. Doch selbst Passanten haben ein bestimmtes Maß an Selbstverantwortung. Wem auffällt, dass das Laub auf dem Weg liegt, der hat sich entsprechend vorsichtig zu verhalten. Egal, ob die Blätter vom eigenen Baum oder dem des Nachbarn gefallen sind, das Laub ist vom entsprechenden Gehsteig unabhängig hiervon zu kehren.

Weiterlesen

Der neue Trend – 3D Tapete

Eine Tapete kann den Charme eines ganzen Zimmers maßgeblich beeinflussen. Wer es besonders außergewöhnlich mag und sich auch in Sachen Wandbelag gern vom Standard abhebt, der sollte einen Blick auf die Auswahl an 3D-Tapeten werfen. Diese sind an Raffinesse kaum zu übertreffen und unterstreichen das Gespür für Trends und schöne Details.

Unverzichtbar für eine 3D-Tapete: Spezialvlies

Was die 3D-Tapete so besonders macht, ist das Spezialvlies, das hier zum Einsatz kommt. Dieses bildet die Grundlage der Tapete und überzeugt zudem durch eine besondere Qualität. Das Muster bleibt hierdurch gleichmäßig, ohne dass die Gefahr besteht, dass es sich verzieht. Doch das Vlies alleine sorgt noch nicht für den besonderen 3D-Effekt. Vielmehr muss noch für die nötige Struktur gesorgt werden. Oftmals wird hierfür Granulat genutzt, welches auf der Oberfläche der Tapete angebracht wird. Dadurch ergeben sich die Erhebungen, welche als 3D-Effekt wahrgenommen werden und der Tapete schließlich ihre Dimension geben.

Weiterlesen

Sparen Sie mit Kunstofffenstern Energie und damit bares Geld

Wer bei der Errichtung seines Hauses wirkungsvoll Energie sparen möchte, hat gegenwärtig eine Vielzahl vielfältige Gelegenheiten. Das eigene kleine Kraftwerk im Untergeschoss oder die Fotovoltaikanlage auf dem Flachdach zählen zu den gewöhnlichen Methoden. Eine sonstige Bauweise befasst sich mit der guten Be- und Entlüftung der vier Wände, sodass im Sommer gar keine sonstige Kühloption und in den kalten Monaten gar keine konventionelle Heizung gebraucht wird.

Kommt ein umfangreicher Wärmedämmschutz der Fenster und der weiteren Hausfassade sowie des Flachdaches, des Haussockels und des Kellergeschosses hinzu, kriegt man ein Passivhaus. Ebendiese Bauweise macht es erreichbar, aus passiven Quellen auskömmlich Wärmeenergie zu erreichen. Dort spielen beispielsweise die geeigneten Kunststofffenster eine wichtige Rolle.

Weiterlesen