Der diskrete Komposthaufen

Komposthaufen sind eine gute Sache, können in Städten aber auch für Unmut unter Nachbarn sorgen, denn geruchsfrei sind sie natürlich nicht. Es gibt aber auch Kompost, der nicht riecht und so das weitere Zusammenleben mit einem Nachbarn völlig entspannt ist.

Natürlich sollte Kompost nicht auf einer Terrasse oder einem Balkon angelegt werden und es ist auch natürlich so, dass der Nachbar im Vorfeld eingeweiht wird und das sich jeder die größte Mühe geben muss um ihn nicht zu beeinträchtigen.

Pflege vermeidet Geruchsbildung

Es ist muss nicht zwangsläufig der Fall sein, das ein Komposthaufen anfängt Gerüche abzugeben. Es gibt einige Dinge die beachtet werden sollten, dann gibt es auch keinen Streit mit dem Nachbarn. Als erstes spielt es auch eine Rolle, wo der Kompost gelagert werden soll, hier sollte ein gewisser Abstand zum Nachbar Grundstück eingehalten werden.

Weiterlesen

So wird Ihr Garten bereit für den Frühling

Die Vorbereitungen für den Garten bezüglich des Frühlings beginnen bereits im Herbst.
Dazu gehört ein letztes Mal die Wiese oder den Rasen zu mähen, allerdings nicht zu kurz, damit bei einsetzenden Frost die Grasnarben nicht erfrieren. Genauso wichtig, ein letztes Mal vor Einsetzen der Wintermonate grob Moos und andere Unkräuter zu beseitigen. Dafür verwendet man am besten einen Vertikutierer, der Moos mittels spezieller Vorrichtung entfernt und dabei den Boden auflockert.

Vorhandenes Moos am besten am Komposthaufen entsorgen, am besten in Kombination mit schnell verfaulenden Küchenabfällen. Nachdem das Moos größtenteils beseitigt wurde, sollte man die bearbeitete Fläche mit Kalk bestreuen. Das verlangsamt weiteres Nachwachsen von Moos und sorgt dafür, dass Gras oder Rasen genügend Luft zum wachsen hat.

Bäume und Sträucher zuschneiden

Auch das gehört zu den Vorbereitungen vor dem Winter und sorgt dafür, dass bei Bäumen und Sträuchern gesunde Triebe nachwachsen können.

Weiterlesen

Was ist eigentlich mit der Unterseite des Gartenhäuschens?

Wer einen Garten besitzt, wird darauf ein kleines Gebäude haben. Sei es eine einfache Gartenlaube, ein Schuppen oder ein komfortabler Bungalow. Diesen Gebäuden ist es eigen, dass sie im Normalfall ohne Keller gebaut werden. Dieser macht nur Kosten und ist im Garten auch unnötig.

Wer so ein Gebäude neu errichtet, wird hier, wie es heute üblich ist, eine Bodenplatte installieren. Auf dieser wird dann das Gebäude gebaut. Vielerorts sind die Gartenhäuschen jedoch schon alt und betagt. In früherer Zeit war das Prinzip der Bodenplatte nicht üblich.

Meist wurde, wenn überhaupt, ein Streifenfundament gegossen. Oder auch auf dieses verzichtet und lediglich Gründungsbalken auf die Erde gelegt. Ohne jeden Feuchteschutz von unten. Und selbst wenn ein Feuchteschutz aus einfachen Materialien eingerichtet wurde, die Jahrzehnte haben ihn mit Sicherheit vernichtet. Deshalb haben viele ältere Gartenhäuschen das Problem der Feuchtigkeit von unten.

Weiterlesen

Die richtige Pflege für die Gartenmöbel

Gartenmöbel können in verschiedenen Materialien gekauft werden. Ob im Garten, der Terrasse oder auf dem Balkon, schön sollen sie aussehen. Nimmt man nicht gerade welche aus Kunststoff, kann der Kauf an den Geldbeutel gehen. Deshalb sollten sie gepflegt werden, damit man lange etwas von ihnen hat.

Reinigung von Kunststoffmöbeln

Auch ist eine regelmäßige Reinigung unumgänglich. Wichtig ist, dass sich der Schmutz nicht mit dem Kunststoff verbindet. Ausreichend ist es mit warmem Wasser, dem Spülmittel zugesetzt wird, die Möbel ab und zu abzuwischen. Um keine Wasserflecken zu hinterlassen, muss mit einem trockenen Tuch nach gewischt werden. Für Verschmutzungen, die hartnäckiger sind, gibt es im Handel spezielle Kunststoffreiniger. Mit einem Schmutzradierer wurden gute Ergebnisse erzielt genauso wie mit einem Putzstein. Wichtig ist nur, dass kein Scheuerpulver verwendet wird, da sonst die Möbel zerkratzen.

Weiterlesen

Visitenkarte des Hauses

Der Vorgarten ist die Visitenkarte vom Haus

Das erste was jedem bei einem Besuch auffällt ist der Vorgarten eines Hauses. Er ist eine Art Visitenkarte und viele sind der Meinung, wenn es in einem Vorgarten ordentlich aussieht, ist das andere auch sauber. Seinen Vorgarten sollte man auf keinen Fall vernachlässigen und es ist angebracht, den Stil des Vorgartens an den des Hauses anzupassen.

Grundsätzlich lässt sich ein Vorgarten nach dem eigenen Geschmack gestalten, denn er hat keinen besonderen Zweck, er soll nur gut aussehen. Er dient in erster Linie dazu, einem selber und den Besuchern Freude zu bereiten. Ein paar Zwängen ist der Vorgarten jedoch untergeordnet. So, zum Beispiel, wenn ein Carport oder ein Parkplatz integriert ist. Außerdem darf nicht vergessen werden, dass der eher geschwungen verlaufende Weg zur Haustür beleuchtet sein sollte.

Alles das sind Dinge, an die man denken muss, wenn man einen Vorgarten einladend gestalten möchte, dabei jedoch nicht seine Funktionalität aus den Augen verlieren darf.

Weiterlesen

Stabmattenzaun sehr beliebt

Warum ist der Stabmattenzaun so beliebt?

Der Stabmattenzaun zählt zu den beliebtesten Metallzäunen. Bei diesem Modell kommen für einen Stabmattenzaun unterschiedliche Materialien zum Einsatz. Für einen Stabmattenzaun stehen verschiedene Farben bereit. Bevorzugte Farbe ist Grün und passt sich dezent der grünen Gartenumgebung an. Obwohl der Stabmattenzaun in unterschiedlichen Farben angeboten wird, bleibt das Material für die Herstellung immer gleich. Ein Stabmattenzaun wird aus Stahl hergestellt. Stahldraht wird oftmals beim Aufbau von Zaunanlaen verwendet. Insbesondere für einen Stabmattenzaun sollte der Stahldraht eine Verzinkung aufweisen. Der Stahldraht ist belastbar und stabil für die Nutzung eines Stahlmattenzauns. Dies sind bereits einige bevorzugte Charakteristiken für den Stabmattenzaun.

Stabmattenzaun immer verzinkt wählen

Ein Stabmattenzaun und die Zaunpfosten bestehen aus Stahl. Werden diese Komponenten und ebenfalls der Stabmattenzaun Nässe ausgesetzt, bildet sich an dem Material Rost. Die entstehenden Roststellen können ebenfalls den Stabmattenzaun beschädigen. Um einem solchen Vorgang vorzubeugen, sollte die Wahl auf verzinkte Stabmatten fallen. Bei einer Verzinkung erhält der Stabmattenzaun durch ein besonderes Verfahren eine Veredlung durch eine Zinklegierung. Dieselbe Funktionsweise betrifft ebenfalls die Zaunpfosten, die für einen Stabmattenzaun in verzinkter Ausführung gekauft werden sollten.

Weiterlesen

Schöne bunte Terrasse

Die Terrasse schön anlegen

In den warmen Jahresmonaten ist die Gartenterrasse ein zentraler Treffpunkt. Genutzt werden kann die Veranda auf zahlreiche Art. Immer wieder in den ersten warmen Monaten steht dann die Terrassenbepflanzung auf dem Plan. Für die Terrasse gibt es eine menge schöne und beeindruckende Pflanzen.

Dank der Pflanzen wirkt eine Terrasse freundlicher. Diese Effekte sehen vor allem Verandaeigentümer sehr gerne. Um die optimalen Terrassen-Pflanzen zu wählen, wollen wir Ihnen ein paar Hinweise geben. Sehr gut machen sich Kübelpflanzen. Denken Sie also über die Anzahl der Kübel nach.

Oleander eine schöne Pflanze

Die Pflanzenarten für die Terrassenbepflanzung sind umfangreich. Jedoch ist die Bepflanzungsauswahl nicht ganz leicht. Grund für die schwere Pflanzenwahl ist, dass eine Gartenveranda oftmals in Sonnenrichtung steht. Die Sonnenbedingungen sind für die Orelanderpflanze optimal. Die Orleanderpflanze ist durch ihre Beschaffenheit bereits ein Sonnenliebhaber und passt sehr gut auf eine Gartenveranda. Lediglich ein Quartier für die Pflanzen im Winter ist wichtig.

Weiterlesen

Gartentor und Hoftor

Gartentore und Hoftore zum eigenen Schutz – diese Auswahl haben Sie

Mit einem Haus und einem Grundstück sollte man als Eigentümer sein Anwesen möglichst perfekt schützen. Schnell stehen Ungebetene und andere Fremde vor der Tür. Eine solche Situation kann man als Grunstückseigentümer vermeiden. Die Kaufabsicht von Hoftor und Co. scheint hier nützlich zu sein. Mit einem Gartentor ist das Anwesen schnell vor Blicken verschlossen. Wenn Sie bereits ein Hoftor haben und nur die Grundstückseinfahrt noch absichern wollen, dann empfiehlt es sich Einfahrtstore oder Gartentore zu kaufen.

Das Gartentor und die etlichen Ausführungen

Will man sein Grünstück sichern hat man die Möglichkeit die Zäune mit den Toren zu versehen. Die Auswahl an Gartentor Modellen und Hoftor Modellen ist vielfältig, was eine Entscheidung für das eigene Grundstück schwierig macht. In erster Linie steht die Auswahl der Materialien an, Tore für das Grundstück bekommt man in Holz oder Metall.

Weiterlesen

Mülltonnen verschwinden

Mülltonnen verschwinden in der Box

Die Mülltonnenbox Edelstahl ist eine der beliebtesten Lösungen in heimischen Gärten oder in öffentlichen Anlagen. Sie nimmt Tonnen unterschiedlicher Fassungsvolumen auf und hinterlässt ein aufgeräumtes und sauberes Bild. Die Mülltonnenbox Edelstahl stellt dank zahlreicher Vorteile eine perfekte Möglichkeit dar, Ihre Abfallbehälter zu verstecken. Die Mülltonnenverkleidung aus Edelstahl ist besonders robust und witterungsbeständig. Das Mülltonnenboxmaterial muss nicht gestrichen oder gereinigt werden und ist auch bei Kälte und Nässe nicht anfällig .

Was kann die Mülltonnenbox Edelstahl alles?

Sie haben bei der Auswahl der Edelstahl Mülltonnenbox die Möglichkeit sich unter etlichen Formen und Designelementen die optimale Box herauszusuchen. Die Müllbox eröffnet Ihnen die Möglichkeit Tonnen unterschiedlicher Umfänge unterzubringen. Die verschiedenen Designs der Boxen unterscheiden sich nur minimal im Aussehen. Hier sind lediglich kleine Designelemente unterschiedlich verwendet worden.

Weiterlesen

Der Glaszaun

An den meisten Gärten und Grundstücken sieht man in der Regel Zäune aus Metall, Kunststoff oder auch Holz, die zur Abgrenzung oder als Sichtschutz dienen. Aber auch ein weiteres Material ist im kommen. Der Glaszaun ziert immer öfter deutsche Gärten. Zumal es auch rein optisch viel her macht. Früher galt jedoch gerade dieses Material beim Zaun Bau als höchst empfindlich und anfällig, sowohl was Schäden aber auch Umwelteinflüsse angeht. Vor allem das Gartentor, dass mehrmals am Tag im Gebrauch ist, war dabei besonders anfällig.
Dabei haben sich die Eigenschaften des Materials Glas mittlerweile komplett geändert, sodass auch Glaszäune unbedenklich als Raumteiler, Sichtschutz oder Abgrenzendes Element eingesetzt werden können. Auch die Integration von dem Gartentor gestaltet geht mittlerweile Problemlos vor sich.

Vielseitig einsetzbar

Der Glaszaun kann unter anderem auch als Sichtschutz Verwendung finden. Versehen mit einer blickdichten Folie, kann dem Zaun noch Akzente gesetzt werden, auch das Gartentor kann nach Vorlieben gestaltet werden. Trotz seines schlichten Designs mutet auch der Glaszaun schon elegant an. Durch das bei der Herstellung verwendete Sicherheitsglas ist er zudem vor Durchbrüchen geschützt.

Weiterlesen