Maschendrahtzaun – der Klassiker im Garten

Wollen Sie weder Anrainer noch unbekannte Leute unerwünscht in Ihrer Gartenanlage haben, empfiehlt sich die Umfriedung mit einem optimalen Zaun.
Zur Auswahl stehen zig Modelle aus Holz, Metall oder Kunststoff.

Selbst eine Mauer käme in Betracht, um ungebetene Besucher des eigenen Gartens zu verweisen.

Eine Option: der Maschendrahtzaun!

Jeder hat von ihm gehört, spätestens nach dem namenhaften Stück von Stefan Raab erlangte er sogar neuen Glanz: der Maschendrahtzaun.
Metallgewebe mit einer grünen Kunststoffummantelung, das zwischen zwei Zaunpfählen angebracht eine Begrenzung zum nächsten Garten aufweist. Lesen Sie dazu auch auf entsprechenden Seiten im WWW.

Der Maschendrahtzaun ist im Gegensatz zu einem Doppelstabmattenzaun oder zu Zaunelementen aus Gehölz die billige Alternative. Hier lässt sich genauso mit einem kleineren Etat eine ordentliche Zaunreihe realisieren, die unangenehme Gäste fernhält.

Wer natürlicherweise Wert auf einen geschützten und uneinsehbaren Teilbereich im Garten legt, der ist mit einem Maschendrahtzaun vermutlich nicht optimal beraten.

Hier empfehlen sich vielmehr Zaunelemente aus Gehölz oder ein Doppelstabmattenzaun mit passenden Einsätzen aus Kunststoff, die die Durchsicht unterbinden.
Verschiedenartige Vorschläge im Netz helfen flott bei der Wahl des angebrachten Zauns für die eigenen persönlichen Vorstellungen.

Detailliertes Messen ist ohne Frage erforderlich!

Ehe Sie Ihren neuen Maschendrahtzaun oder den Doppelstabmattenzaun bzw. Zaunelemente aus Gehölz erwerben oder online ordern, sollten Sie die notwendige Quantität der Zaunelemente bzw. die laufenden Meter Zaun genau ermitteln. Sind Sie bei der Umfriedung Ihres Grundstücks auf einige Meter anpassungsfähig, lohnt sich oftmals die Auswahl eines Komplettangebots aus Umfriedung, Zaunpfeilern und Befestigungsmaterial.

Hierbei können Sie keineswegs selten gegenüber dem Einzelkauf der Zaunelemente manchen Euro einsparen.

Denken Sie daran, dass Sie bei einem Maschendrahtzaun zusätzlich zu den Pfosten gleichermaßen Querverbinder brauchen, die für die notwendige Haltbarkeit des Zauns sorgen. Bei einem Doppelstabmattenzaun benötigen Sie selbige Querstreben keinesfalls.

Der Zaun erhält durch die massive Fabrikation der einzelnen Zaunelemente auskömmlich Stabilität, vollständig unmaßgeblich, welche Zaunhöhe Sie wählen.

Maschendrahtzaun selbst errichten oder den Experten beauftragen?

Ganz so unkompliziert , wie Anleitungen im Internet den Zaunbauerläutern, ist die Errichtung von einem Maschendrahtzaun oder einem Doppelstabmattenzaun bedauerlicherweise keineswegs. Hierbei sollten Sie auf jeden Fall über genügend Zeit und handwerkliche Geschicklichkeit verfügen, sobald Sie den Maschendrahtzaun selbst hochziehen wollen.

Am besten klappt das mit zwei Personen und mit dem geeigneten Werkzeug, zum Beispiel einer angemessenen Wasserwaage und einem Erdbohrer für die Zaunpfosten.

Entschließen Sie sich für einen Fachmann, wird dieser von der optimalen Ausrichtung über das Einsetzen der Zaunpfosten bis zum Spannen des Maschendrahtzauns sämtliche Arbeiten durchführen. Sie wählen ausschließlich noch, an welcher Stelle der Maschendrahtzaun oder der Doppelstabmattenzaun hochgezogen werden soll.

Das ist natürlicherweise enorm komfortabel, jedoch in keiner Weise unbedingt ganz kostenwirksam. Neben den Aufwendungen für die Arbeitszeit fällt oftmals genauso ein Pauschalbetrag für den Anfahrtsweg an.

Du magst vielleicht auch